‚Wir bleiben mehr‘ – Wollt ihr mich verarschen?

Vor kurzem habe ich über meine Facebookseite eine Nachricht erhalten, bei der ich das kalte Kotzen bekam:

„Hallo Miró, gute Arbeit! Weiter so! Hier ein paar News aus Chemnitz! Bitte weiter sagen! Neuauflage des Wir Sind Mehr Konzert am 4.7. in Chemnitz“

Dazu wurden mir zwei Links geschickt – und tatsächlich – die wollen weiter auf dem toten Daniel tanzen. „Tag 24 Chemnitz“ schreibt dazu:

Unter dem Titel „Kosmos Chemnitz – Wir bleiben mehr“ ist das Konzert für den 4. Juli in der Chemnitzer Innenstadt geplant. Dabei soll es sich um einem Ableger des Kosmonaut Festivals handeln, das von der Band Kraftklub initiiert wurde und seit 2013 jährlich am Stausee Oberrabenstein ausgetragen wird.

Linker Festival Ableger

Eine Fünf Minuten Recherche auf Twitter (@kosmonautfstvl) bringt dann folgende Tweets vom Veranstalter hervor:

Begeisternde Empfehlung vom #wirsindmehr Konzert 2018

Oben stolz angepinnt findet man noch diesen Tweet, der die Gesinnung der Veranstaltung doch mehr als deutlich auf den Punkt bringt:

„Heute sagt man uns, dass es nichts mehr gibt, für dass man kämpft. Und dennoch kämpfst Du. Du kämpfst für das Klima. Für das Ende von Sexismus, für das Recht zu lieben wen Du willst, und zu sein wer Du willst. Du kämpfst für das Ende von Waffengewalt und Ungerechtigkeit.“

Noch linker geht’s echt nicht mehr.

Kommerz Gegen Rechts

Obwohl längst nachgewiesen ist, dass es keine Hetzjagden gab (!), diese von Medien und Politik ERFUNDEN wurden, um den Mord an Daniel H. durch illegale Migranten komplett verdreht zum Kampf gegen Rechts zu instrumentalisieren, wird diese Lüge aus purer Geldgeilheit wieder ausgegraben.

Laut Haftbefehl trugen die inhaftierten Asylbewerber beide ein Messer, als sie mit der Gruppe um Daniel H. in Streit gerieten. Gleich fünf Mal soll Yousif Ibrahim A. auf den 35-jährigen Familienvater eingestochen haben. Sein Komplize soll an der Tat mitgewirkt haben. Daniel H. starb an den Stichen in die Brust.

Focus

Wie ich in dem Video unten bereits nachgewiesen habe, wissen mittlerweile die großen Konzerne der Welt, dass eine Positionierung gegen Rechts populär ist und unfassbar viel Kohle einbringt (Liste in der Infobox unter dem Video).

Sicher, einem Festival und all‘ den Teilnehmern geht es bestimmt um die Sache (Welche eigentlich? Sie kämpfen gegen NICHTS!). Einer der Headliner ist BOSSE. Der ist zufälligerweise auf Tournee, die er bestimmt nur aus Nächstenliebe macht.

BOSSE auf Tour – da kann man auch mal in Chemnitz vorbei schauen…

Diesmal Keine Sahne, dafür K.I.Z.

„Geheimer Headliner“ – Vielleicht kommen Feine Sahne doch noch.

Die linksextreme Band „Feine Sahne Fischfillet“ tritt diesmal nicht auf, dafür sind weiterer Headliner K.I.Z.. Texte von denen unterscheiden sich vom „Niveau“ kaum von Feine Sahne.

Keine Nazis – ihr seid brave Deutsche
Die sich nicht infizieren lassen mit der Affenseuche
K.I.Z. Selbstmordattentäter
Ich sprenge eure Demo und es regnet Hackepeter

K.I.Z. „Boom Boom Boom“

Linke verraten ihre Werte

Wie man also sieht, geht es nicht um irgend etwas sinnvolles. Das einzige, was mit diesem Festival bewegt wird, ist Kohle- vom Veranstalter zu den Künstlern. Linke, die vorgeben für die Sache einzustehen, Kapitalismus hassen und Reichtum abschaffen wollen, veranstalten ein Konzert auf der Leiche eines Halbkubaners, um junge Menschen ideologisch auf Linie zu bringen. Deren Bands bekommen wieder unfassbar viel Kohle, werden so weiter die Reiche bleiben, die Linke eigentlich hassen. Mir bleibt bei so viel Falschheit nur eines zu sagen:

Wer auf dieses Festival geht, ist entweder uninformiert, dumm oder ein asozialer Heuchler.

Beitrag teilen...
avatar
3 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
3 Kommentatoren
mieTobi HeppCarmen Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Carmen
Gast
Carmen

Naja die Texte sind dann mal wieder ok,aber wehe wehe du sagst mal was gegen unsere Politik oder gar was zum Klimawandel dann biste gleich böse, die werdens nie lernen, alles dumme Heuchler

Tobi Hepp
Gast
Tobi Hepp

Meine Güte, was für ein Dünnpfiff.

mie
Gast
mie

Bosse – das passt super zum Rezo Video – „nur noch kurz die Welt retten (danach flieg‘ ich zu dir)“. Habe ich schon bei Gunnar Kaisers Antwort angemerkt.
Schamempfinden oder Selbstreflektion scheint nicht unbedingt deren Stärke zu sein.